Informatik I (T)

Name des Wahlpflichtfaches:Informatik I
Ansprechperson:Hr. Hammerer
Ausbildungsrichtungen / Jahrgangsstufenfür Technik
12. und 13. Jahrgangsstufe
Bedingungen /
Voraussetzungen:
Der Kurs darf nicht bereits in der vorherigen
Jahrgangsstufe belegt worden sein.

Kurzbeschreibung der Inhalte:

Im Fach Informatik lernen Sie die Grundlagen moderner Informationstechnologie kennen.
Im Lernbereicht 1 werden die „Grundlagen der Softwareentwicklung“ behandelt:
Programmabläufe werden mit Struktogrammen und Programmablaufplänen entworfen. Für die
Umsetzung lernen sie verschiedene Datentypen (z.B. int, char, double, String, Felder),
Grundfunktionen für die Ein- und Ausgabe sowie die wichtigsen Konstrollstrukturen (bedingte
Anweisungen und Wiederholungen) kennen. Die verwendeten Programmiersprachen sind Java,
Python oder C bzw. C++ und werden von der jeweiligen Lehrkraft gewählt. Es werden keine
Programmierkenntnisse vorrausgesetzt.

Beispiel:

int[] summe = new int[20];
summe[0]=0; summe[1]=1;
for(int i = 2; i <20; i ++) { summe[i] = summe[i-1] + summe[i-2]; }
System.out.println("letztes Element der Summe = "+summe[19]);

Im Lernbereich 7: „Objektorientierte Programmierung“ geht es um die moderne Strukturierung
von Programmen. Dabei werden die Begriffe „Klasse“ und „Objekt“ sowie der Aufbau von
Objekten (Attribute, Methoden) geklärt. Die Paradigmen der objektorientierten Programmierung
OOP (Kapselung und einfachere Abbildung der Realität) werden mit Hilfe von anschaulichen
Beispielen erarbeitet (Roboter, Ampel und Fahrzeugsteuerung). Mit Hilfe von unterschiedlichen
Diagrammen werden verschiedene Zusammenhänge modelliert.

Als Entwicklungsumgebung dienen z.B. BlueJ und Greenfoot.
Im Rahmen des modularen Aufbaus des Informatiklehrplans können Themen wie
Netzwerkstrukturen, Hardware, prozedurale Programmierung im Unterricht behandelt werden.

zurück