Fachpraktische Ausbildung (fpA)

Die Ausbildung an der Beruflichen Oberschule sieht einen starken Bezug zur beruflichen Praxis vor. Praktische Erfahrungen werden an der Fachoberschule im Rahmen der fachpraktischen Ausbildung in der 11. Jahrgangsstufe erworben.

Die fachpraktische Ausbildung findet in Blockform statt. Die Praktikumsblöcke dauern in der Regel zwei Wochen und wechseln mit der Schulphase (auch zweiwöchig) ab. Der Wechsel von Theorie und Praxis bietet vor allem im fachtheoretischen Unterricht die Möglichkeit, auf praktische Kenntnisse und Fähigkeiten zurückzugreifen.

Daneben bietet die fachpraktische Ausbildung eine Orientierungshilfe für die Berufsfindung und eine erste Begegnung mit der Arbeitswelt. Mit der fachpraktischen Ausbildung sollen auch die Fähigkeiten gefördert werden, im Team zu arbeiten, Probleme zu erkennen und Arbeit selbst zu organisieren.

Die fachpraktische Ausbildung umfasst fast die Hälfte der Unterrichtszeit in der Jahrgangsstufe 11. Die zeitliche Dauer während der Praktikumswochen entspricht in etwa einer Vollzeitbeschäftigung.


Schulbeauftragte für fpA
StD Klaus Döhla
StRn Karin Raber

Tel. 089/233-48276

e-mail Herr Döhla: klaus.doehla@muenchen.de
e-mail Frau Raber: k.raber@fosbos-technik.muenchen.musin.de